fbpx

Würdest Du Dein Kind „zu Forschungszwecken“ an Studien teilnehmen lassen?

Kinder und Forschung - sollte Dein Kind an Studien teilnehmen?

Kinder und Forschung – teilnehmen oder nicht? (Werbung aus Überzeugung, ohne Auftrag)

 

Meine Antwort ist ein klares JA für die Teilnahme von Kindern an Forschungsstudien, natürlich jeweils nach Abwägung der Studieninhalte und der aktuellen Situation des Kindes. Denn Erkenntnisse können nur gewonnen werden, wenn es Menschen gibt, die die Forschung tatkräftig unterstützen. Da ich es selbst kenne auf der Suche nach Teilnehmern (Probanden) für Experimente zu sein, weiß ich, wie sehr man sich als Forscher über jeden einzelnen Teilnehmer freut. Ohne Teilnehmer kann Forschung in vielen Bereichen (gerade wenn es um Verhalten geht) nicht voran kommen.
Weil ich neue Erkenntnisse liebe, finde ich den Ablauf auch immer ganz spannend. Wenn im Kindergarten unserer Kinder Zettel auftauchten, mit denen angefragt wurde, ob eins unserer Kinder mit getestet werden darf, dann haben wir immer zugestimmt.

EBook So wird Dein Kind zum Gerne-Lerner
Dr. Daniela Galashan

​Hallo, ich bin daniela.

​Leider haben sehr viele Kinder kein​e Lern-Freude (mehr). In meinem kostenlosen EBook zeige ich Dir, wie Du dafür sorgen kannst, dass Dein Kind die Freude am Lernen behält und ​durch die Motivationskarten begeistert über sich hinaus wächst.

​Ich habe 3 Kinder, bin Diplom-Psychologin und Neurowissenschaftlerin. Mit der Eintragung fürs EBook erhältst Du auch meinen üblicherweise wöchentlichen Newsletter mit wissenschaftlich fundierten Anregungen, die ​Dir tatsächlich im Alltag helfen.

Um​ für Dein Kind die beste Mutter-Version (oder Vater-Version) zu sein, die es verdient hat!

Viel Spaß damit!

Daniela

​Indem Du Dich anmeldest stimmst Du meiner ​ Datenschutzerklärungzu.

 

Und wenn das Kind nicht möchte?

Natürlich finden Tests mit Kindern sehr spielerisch statt und es ist überhaupt kein Problem, wenn ein Kind nicht mitmachen möchte. Dann macht es eben nicht mit. Verständlicherweise jubelt ein Forscher dann nicht, aber es ist oberstes Gebot in der Forschung, dass die Teilnehmer freiwillig mitmachen. Selbstverständlich auch bei Erwachsenen. Denn vor der Teilnahme wird jeder informiert und unterschreibt, unter anderem, dass das Experiment jederzeit ohne Angabe von Gründen abgebrochen werden kann.

Copyright: Universität Bremen
Copyright: Universität Bremen

 

Wo können Kinder an Studien teilnehmen?

Aktuell sucht die Abteilung für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der Universität Bremen nach kleinen Studienteilnehmern im Alter von 3 bis 6,5 Jahren https://www.uni-bremen.de/entwicklungspsychologie/kinderstudien/online-studien/uebersicht-online-studien). Es wird sogar monatlich ein Buchgutschein unter den Teilnehmern verlost, ich wünsche Dir viel Glück für die Verlosung, falls Du mitmachst!

Diese „Werbung“ mache ich, weil ich einige der Mitarbeiter der Abteilung persönlich kenne und weiß, wie es ist, wenn man auf der Suche nach Studienteilnehmern ist und weil ich es wichtig finde, dass wir immer besser verstehen können, was in unseren Kindern vorgeht – um besser auf sie eingehen zu können. Und dabei helfen uns Forschungsergebnisse, die uns zeigen, was Kinder in welchem Alter schon können oder eben noch nicht. Damit wir sie weder über- noch unterfordern und altersgemäß auf sie eingehen können.

Diese Studie, in der es um Gefühle geht und an der ich mit unserer Kleinen teilgenommen habe, kann online durchgeführt werden, so dass ihr eine halbe Stunde vor dem Laptop verbringen könnt um teilzunehmen. Das Kind ist nur kurze Zeit gefragt, um die Aufgaben zu lösen, davor werden die Formalitäten erklärt (dabei muss das Kind nicht vorm Bildschirm sitzen).

Dem Kind werden am Bildschirm Geschichten erzählt und es darf dann Entscheidungen treffen und sagen, was es denkt. Es muss dazu nichts klicken, nur verbal antworten. Natürlich dürfen die Eltern dabei nicht „korrigieren“ oder dem Kind Antworten nahe legen, denn es geht ja darum, kindliches Verhalten zu erforschen und raus zu finden, ab welchem Alter ein Kind bestimmte Fähigkeiten schon hat und wann noch nicht. Für mich war es auch sehr spannend bei der Lösung der Aufgaben zuzuschauen, weil ich tatsächlich von einigen Antworten der Kleinen überrascht war. Wirklich spannend, was in welchem Alter in den Kinderköpfen passiert!

Per E-Mail erhält man dann auch noch eine Urkunde, die unsere Kleine ganz toll fand und auf die sie sehr stolz ist.

Also wenn Du aktuell ein Kind zwischen 3 und 6,5 Jahren hast, dann melde Dich gerne hier an und trage etwas bei zur Forschung über die Einschätzung von Gefühlen:
https://www.uni-bremen.de/entwicklungspsychologie/kinderstudien/online-studien/uebersicht-online-studien

Hier findest Du eine generelle Übersicht über dort aktuell laufende Studien. Falls Ihr vor Ort in Bremen seid oder Dein Kind ein anderes Alter hat, dann findet ihr hier vielleicht noch andere Studien:
https://www.uni-bremen.de/entwicklungspsychologie/kinderstudien/online-studien

Habt ihr auch schon an Studien teilgenommen und wie fandet ihr es? Ich freue mich über Deinen Kommentar oder eine E-Mail an Daniela@LiebeUndHirn.de 🙂

Alles Liebe!
Daniela

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.