Mach Dein Kind stark für die Schule – welche Fähigkeiten ihm helfen können und wie Du sie förderst

Kinder besser auf die Schule vorbereiten durch Förderung verschiedener Bereiche im Alltag
  1. Steigere den Schulerfolg durch Übungen nebenher im Alltag

 

Ich nehme an, dass es Dir auch wichtig ist, dass Dein Kind in der Schule gut zurecht kommt?

Dann findest Du in dieser Artikelserie Anregungen, wie Du Fähigkeiten fördern kannst, die zum Schulerfolg beitragen. Dazu kann man schon im Kindergartenalter ansetzen und auch für Schulkinder und Teenager gibt es hier noch Tipps und Anregungen.

Möchtest Du, dass Dein Kind erstmal einen guten Start in der Schule hat? Und es ihm dann leicht fällt, sich in die neuen Abläufe rein zu finden und in der Schule zu bestehen?

Falls Dich das Thema gerade beschäftigt, dann findest Du hier Anregungen, wie Du Deinem Kind die Einschulung und den Schulerfolg erleichtern kannst. Und es unterstützen kannst für bessere Ausgangsbedingungen vor der Schule. Mit Tipps, die sich auch im Alltag nebenher umsetzen lassen.

 

Faktoren des Schulerfolgs – wissenschaftliche Studien

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die sich auf den Schulerfolg auszuwirken scheinen. Scheinen schreibe ich bewusst, weil es bei solchen Studien „nur“ um berechnete Zusammenhänge zwischen den Faktoren und dem Schulerfolg geht.

Es wurde herausgefunden, dass Kinder, die vor der Schule z.B. ein besseres Sprachverständnis hatten, nach einem Jahr besser abschnitten in der Schule als Kinder mit schlechterem Sprachverständnis. Das fand sich in der gleichen Studie (*) auch für höhere Testwerte in einem Test zum visuellen Gedächtnis, sowie für erhöhte Selbstkontrolle und bessere Kooperation. Kinder, die also ein besseres Sprachverständnis haben, bessere Leistungen im visuellen Gedächtnis zeigen, eine bessere Selbstkontrolle haben und kooperativer sind, bewältigen die Schulleistungen im ersten Schuljahr anscheinend besser als ihre Klassenkameraden mit schlechteren Werten in diesen 4 Bereichen.

Eine neuere Studie findet dagegen (für Highschool-Schüler) Zusammenhänge zwischen der Gewissenhaftigkeit von Schülern und ihrer Fähigkeit, Gefühle zu regulieren mit ihren Schulleistungen und ihrem Schulerfolg (**). Dass gewissenhaftere Schüler besser in der Schule abschneiden mag unspektakulär klingen. Aber warum wirkt sich die Gefühls-Regulation auf die Schulleistung aus?

Zum Beispiel hat Dein Kind vielleicht mal keine Lust auf Hausaufgaben. Dann muss es seine Unlust überwinden können, um sich trotzdem für die Aufgaben motivieren zu können. Oder es muss in der Lage sein, im Unterricht konzentriert zu arbeiten, obwohl es in der Pause davor mit einem Mitschüler Streit hatte. Es hilft ihm also enorm, wenn es seine Gefühle besser selbst regulieren kann.

 

Wie Du Dein Kind für die Schule fit machst und förderst für Vorschule und Grundschule, auch schon im Kindergarten
Schulerfolg fördern, Kinder stark machen für die Schule, Kinder fördern für Vorschule, Grundschule

 

Wichtige Faktoren für den Schulerfolg

Ich habe mir nun Faktoren rausgesucht, die sich auf den Schulerfolg auswirken können und die ich persönlich als wichtig ansehe für den Schulerfolg.

Diese Bereiche lassen sich mit einigen einfachen Anregungen nebenher im Alltag fördern. Um Deinem Kind eine starke Basis für den Schulstart mitzugeben.

Allgemeine Bereiche

 

Spezifische Fertigkeiten

 

Möchtest Du jeweils als erstes von einem neuen Artikel erfahren? Dann melde Dich unten zu meinem Newsletter an. Damit bekommst Du auch Zugang zur Schatzkiste mit all meinen zusätzlichen Inhalten (Checklisten, z.B. zum Ranzenkauf, einem selbst ausfüllbaren Putzplan/Haushaltsplan, Motivationskärtchen usw.).
Bitte vergesse nicht, meine erste Mail zu bestätigen, auch wenn sie vielleicht im Spam-Ordner gelandet ist (wegen des Wortes „Liebe“ im Absender LiebeUndHirn). Sonst darf ich Dir keine Mail mit dem Passwort schicken.

Kinder fördern für Schulerfolg, Tipps zur Vorschul-Förderung für Familien
Schulerfolg fördern mit Tipps für den Alltag für Familien mit Kindern im Vorschulalter

Hier ist der nächste Artikel, in dem es über die Förderung sprachlicher Kompetenzen geht. Mit einfach umsetzbaren Übungen nebenher in euren Gesprächen: Durch Gespräche zu besserem Schulerfolg – Förderung sprachlicher Kompetenzen

In diesem zweiten Artikel geht es um die Förderung der Selbst- und Emotionskontrolle: Fördere Selbstregulation und Emotionsregulation im Alltag – Teil 1.

Hier findest Du den zweiten Teil zur Selbst- und Emotionskontrolle: Fördere Selbstregulation und Emotionsregulation im Alltag – Teil 2
In diesem Beitrag geht es darum, was Du grundsätzlich tun kannst, um Dein Kind bei Umbruchsituationen (Einschulung, Schulwechsel, Umzug…) zu unterstützen: Wie Dein Kind Umbrüche leichter meistert
Und hier findest Du Tipps dazu, wie Dein Kind leichter lesen lernt: Wie Dein Kind leichter lesen lernt und leichter rechnen lernt: Wie Dein Kind leichter rechnen lernt – durch einfache Anregungen nebenher im Alltag.

 

Alles Liebe!
Daniela

 

* Agostin, R. M., & Bain, S. K. (1997). Predicting early school success with development and social skills screeners. Psychology in the Schools, 34, 219-228.

** Ivcevic, Z., & Brackett, M. (2014). Predicting school success: Comparing Conscientiousness, Grit, and Emotion Regulation Ability. Journal of Research in Personality, 52, 29-36.

Zusätzliche Quelle als Buch***:

*** Der Link zu dem Buch ist ein Affiliate/Werbelink. Klickst Du auf diesen Link und kaufst etwas, dann erhalte ich über den Anbieter eine Provision. Natürlich verändert sich der Preis für Dich dadurch nicht. Affiliate-Links helfen mir dabei, das Blog-Angebot dauerhaft aufrecht erhalten zu können.

Hier ist die Quellenangabe des Buches:

Ehm, J.-H., Lonnemann, J., & Hasselhorn, M. (Hrsg). (2017). Wie Kinder zwischen vier und acht Jahren lernen. Entwicklungspsychologische und neurokognitive Erkenntnisse. Stuttgart: Kohlhammer.

2 Kommentare zu „Mach Dein Kind stark für die Schule – welche Fähigkeiten ihm helfen können und wie Du sie förderst“

  1. Pingback: Wie Dein Kind ein Gerne-Lerner statt eines Lern-Vermeiders wird!

  2. Pingback: Wortschatz, Sprache und nebenher den Schulerfolg fördern

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.