Für jeden ein perfektes Geschenk finden – durch die Sprachen der Liebe

Individuelle Geschenke finden durch die Liebessprachen für beste Freundinnen, Ehepartner und Kinder

Finde das perfekte Geschenk für jeden – auch für Kinder

Stell dir vor, Du schenkst einem Deiner Lieben etwas, durch das seine/ihre Augen richtig zu leuchten beginnen. Bei dem Du siehst, dass Dein Geschenk eine tiefe, herz-erwärmende Freude auslöst mit Tränen der Rührung in den Augen. Und wo Du verfolgen kannst, wie sich im Beschenkten Rührung und Begeisterung ausbreitet vor lauter Freude über das perfekt passende Geschenk…

Wäre das nicht schön?
Die Chancen stehen gut, dass du mit den folgenden Tipps raus bekommen kannst, wie Du für jeden Deiner Lieben wesentlich näher an das perfekte Geschenk ran kommst als bisher. Oder sogar für einige tatsächlich ein für sie perfektes Geschenk findest.

Mit einem Trick: wir nehmen die 5 Sprachen der Liebe zur Hilfe.

Geschenkideen und Anregungen für Geschenke von Herzen für Männer, Frauen und Kinder
Perfektes Geschenk finden für Kinder und Erwachsene mit den 5 Sprachen der Liebe

 

Die 5 Sprachen der Liebe

Im Artikel über den Wert „Liebe“ (Link dorthin: Lerne die fünf Sprachen der Liebe, damit Deine Liebe auch ankommt) habe ich die Theorie der fünf Muttersprachen der Liebe von Gary Chapman bereits erklärt.

Kurz zusammengefasst: es gibt fünf unterschiedliche Sprachen der Liebe, die sich unterscheiden, aber alle gleichwertig sind. Jeder von uns spricht und empfängt Liebe hauptsächlich in seiner Muttersprache der Liebe.
Die Muttersprache der Liebe kann einem (wenn man sie einmal raus gefunden hat) als Orientierung bei der Auswahl für ein perfektes Geschenk dienen.

Dies sind die 5 Liebessprachen kurz und knapp (siehe auch Lerne die fünf Sprachen der Liebe):

1.)Anerkennung: Menschen, die diese Liebessprache bevorzugen, mögen ermutigende und anerkennende Worte, ehrliches Lob, Freundlichkeiten, wenn man ihnen Mut macht, Komplimente und Liebeserklärungen (mündlich und schriftlich).

2.)Gemeinsame Zeit: Menschen mit dieser Sprache der Liebe genießen gemeinsame Momente mit ungeteilter Aufmerksamkeit, wenn jemand ihnen emotional zugewandt ist und ihnen zuhört, mit tiefen Gesprächen, mit gemeinsamen Aktivitäten (das können auch alltägliche gemeinsame Aktivitäten sein, wenn der andere auch wirklich „präsent“ ist und Aufmerksamkeit schenkt).

3.)Geschenke: Menschen, die diese Liebessprache sprechen, lieben kleine Aufmerksamkeiten und Geschenke. Sie freuen sich sehr über Liebesbeweise, die mit Bedacht ausgewählt sind und von Herzen kommen (z.B. ein Mitbringsel vom Wegesrand, eine mit passendem Spruch beschriebene Grußkarte…), es geht dabei nicht um den materiellen Wert.

4.)Praktische Hilfe: Menschen mit dieser Sprache der Liebe erfreuen sich an „Liebesdiensten“ und praktischer Unterstützung, wenn jemand etwas für sie erledigt oder ihnen etwas Unliebsames abnimmt, wenn ihnen Hilfsbereitschaft signalisiert wird und sie ohne Aufforderung tatkräftig unterstützt werden.

5.)Körperkontakt: Menschen, die diese Liebessprache favorisieren, genießen den Körperkontakt mit anderen. Das kann ein Schulterklopfen sein, eine Umarmung, aber auch „Abklatschen“ oder ein Stupser in die Rippen…

Wie finde ich die entsprechende Liebessprache am leichtesten heraus?

1.)Tests

Online gibt es Tests, um die Liebessprache zu finden, zum Beispiel hier. Da müsstest Du die Fragen dann auf Dein Gegenüber übertragen und abschätzen, was er jeweils am liebsten mögen würde.

https://www.eric-hegmann.de/welche-der-5-sprachen-der-liebe-sprechen-sie/

Weitere Seiten:
Das Konzept der fünf Sprachen der Liebe kommt ja von Gary Chapman. Auf seiner englischsprachigen Homepage kannst Du sowohl für Dich, als auch für ein Kind (oder für mehrere, hintereinander) den englischsprachigen Test machen, welche die bevorzugte Muttersprache der Liebe ist:

http://www.5lovelanguages.com/

Dazu oben links im Menü unter „Quizzes“ „Love Language“ auswählen, dann auf den Button „Learn your Love Language“ klicken und dann mit „myself“ oder „my child“ entscheiden, ob man den Test für sich oder für sein Kind machen möchte.

Falls es lieber ein deutscher Test sein soll (dafür aber leider nicht mit der speziellen Option „für Kinder“), dann empfehle ich Dir noch diese Seite:

http://liebessprache.de/test/

2.)Austausch mit dem zu Beschenkenden

Die sichersten Ergebnisse bekommst Du, wenn Du Dich mit Deinen Lieben darüber unterhältst und sie fragst, was ihnen jeweils besser gefallen würde. Wenn Du also verschiedene Alternativen einander gegenüber stellst und sie entscheiden lässt. Für die Fragen kannst Du Dich ja bei den Tests inspirieren lassen. Beispiele:

Magst Du lieber eine Umarmung/kuscheln?…Oder wenn wir gemeinsam etwas unternehmen?

Und dann den „Gewinner“ dieser beiden Alternativen der nächsten Alternative gegenüber stellen:

… Wenn ich Dir eine kleine Aufmerksamkeit mitbringe?

… Oder wenn ich Dir eine Liebeserklärung mache/Dich lobe?

… Wenn ich etwas für Dich tue/eine unliebsame Aufgabe für Dich übernehme?

Wenn Du jeweils mehrere sprachlich verschiedene Variationen für diese Alternativen formulierst, dann kannst Du ja immer die Alternative nehmen, für die sich Dein Gegenüber entscheidet und sie einer anderen Alternative gegenüber stellen. Wird eine Antwort allen anderen vorgezogen, dann hast Du voraussichtlich die Muttersprache der Liebe gefunden!

Überlege auch, wovon derjenige Dir mit strahlenden Augen in letzter Zeit berichtet hat. Zum Beispiel, wie jemand anders gelobt wurde? Wie jemand jemanden unterstützt hat? Was andere für tolle gemeinsame Aktivitäten machen? Oder was jemand anderes für ein tolles Geschenk bekommen hat?

Bei sehr kleinen Kindern, die noch nicht selbst sagen können, was sie mehr freut, muss man nach dem Gefühl gehen und schauen, wobei sie sich besonders wohl zu fühlen scheinen.

 

Welche Geschenkideen für welche Liebessprache?

Du hast die Muttersprache der Liebe Deines zu Beschenkenden rausgefunden. Und nun fragst Du Dich, was Du schenken solltest? Wie wählst Du nun basierend auf der Liebessprache ein perfektes Geschenk aus? Hier kommen ein paar Ideen und Anregungen für Geschenkideen:

 

1.)Anerkennung:

  • Einen Liebesbrief oder ein schriftlich verfasstes Kompliment/ Lob,
  • eine Liebeserklärung,
  • ein symbolisches Geschenk, das mit lobenden Worten überreicht wird und als Symbol für etwas stehen soll, das gelobt wird (ein Glücksbringer oder Ähnliches, das derjenige mit den Komplimenten verbinden kann, über die er sich viel mehr freut als über das Geschenk an sich)
  • ein schönes Zitat oder einen Spruch, der demjenigen viel bedeutet und ihn aufbaut. Den Spruch kann man groß ausdrucken und in einem schönen Rahmen zur Geltung kommen lassen
  • ein Video machen, in dem man über die gemeinsame Zeit spricht und darüber, was den Beschenkten ausmacht (ganz besonders: in dem Video noch andere Personen zu Wort kommen lassen mit ihrem Lob über den Beschenkten)
  • Danke sagen für das, was derjenige für einen getan hat (persönlich, per Brief, per Video…)
  • ein Bild gestalten mit Adjektiven, die denjenigen beschreiben (selbst gemalt oder mit dem PC, mit unterschiedlichen Farben möglich oder als Wortwolke, zum Beispiel hier kostenlos gestaltbar https://wordart.com/ oder hier: https://www.wortwolken.com/ ACHTUNG: dort auf „Wortliste“ klicken und dann im Fenster nochmal oben rechts auf den link „Text bearbeiten/herein kopieren“ klicken, dann öffnet sich ein Fenster, in dem man seine eigenen Wörter eingeben kann. Man kann auch verschiedene Formen auswählen…)
  • Am Geschenk einen Zettel mit einer lieben persönlichen Botschaft befestigen. Oder im Alltag in der Butterbrotdose, im Schulranzen, in der Bürotasche…
  • mehrere Briefumschläge, die in verschiedenen Situationen aufgemacht werden können und kleine Briefchen zur Motivation und Aufheiterung enthalten („öffnen wenn Briefe“, mit diesem Suchbegriff findet man viele Anregungen)

 

2.)Gemeinsame Zeit:

  • Gemeinsame Unternehmungen, in denen man die Zeit miteinander ohne Ablenkungen genießt (oft Augenkontakt aufnehmen, Handy bleibt aus und alle Ablenkungen werden ignoriert)
  • Gutscheine oder Jahreskarten für gemeinsame Besuche oder Aktivitäten in der Umgebung (Zoo, Schwimmbad, Freizeitpark, Museum, Bowling, Indoor-Spielplatz, Trampolinpark, Orchester, Theater, Bibliothek, Kino… je nach Interessen)
  • ein gemeinsames Picknick
  • eine Fahrradtour
  • einen schönen Ausflug machen und auch die Fahrtzeit (z.B. im Auto) für lange Gespräche nutzen
  • gemeinsam eine Zeitkapsel gestalten (mit Fotos, Notizen usw. aus dem aktuellen Jahr). So hat man sowohl die schöne gemeinsame Aktivität, als auch eine tolle Erinnerung für später
  • Brettspiele schenken und gemeinsam spielen
  • einen regelmäßigen Spieleabend oder Filmabend planen und durchführen

 

3.)Geschenke:

  • kleine Aufmerksamkeiten, die dem anderen zeigen, dass man an ihn denkt. Die können gerne auch an ungewöhnlichen Orten versteckt sein, damit die Überraschung umso größer ist (im Bett, einer Schublade…)
  • mehrere Briefumschläge, die in bestimmten Abständen geöffnet werden können und kleine Aufmerksamkeiten enthalten (das können kleine Gutscheine, aber auch Karten mit besonderen Sprüchen usw. sein)
  • eine DVD eines Films, der demjenigen im Kino gut gefiel oder eines Buches, das derjenige gerne las
  • die Vorfreude steigern, indem man ankündigt, wann das Geschenk kommen wird oder Details verrät, die das Geschenk noch nicht verraten
  • eine Wortwolke mit Adjektiven, die den Beschenkten beschreiben, kommt auch hier gut an (siehe link oben bei „Anerkennung“)
  • welche Band, Fernsehshow, Musik mag derjenige besonders gerne? Besorge dafür einen Fan-Artikel, das zeigt demjenigen, dass Du gemerkt hast, was ihm am Herzen liegt
  • ein Buch des Lieblingsautors oder der Lieblings-Buchreihe
  • selbstgemachte Geschenke, denn daran schätzt der Beschenkte, dass man Zeit ins Erstellen des Geschenks investiert hat

 

4.)Praktische Hilfe:

  • Einen Gutschein für die Übernahme bestimmter (ungeliebter) Tätigkeiten (es dann aber auch wirklich einlösen!)
  • sich Zeit nehmen, um dem Beschenkten bei der Durchführung einer größeren Aufgabe zu helfen
  • dem zu Beschenkenden sagen, dass man für ihn betet (wenn man gläubig ist) oder sich darüber Gedanken macht, ob man eine Lösung für dessen aktuelles Problem findet
  • rausfinden, welche Aufgaben den Beschenkten momentan am meisten nerven (worüber hat er sich schon öfter beklagt?) und schauen, ob man es entweder selbst übernehmen kann oder jemanden organisieren kann, der etwas übernimmt (Fensterputzer, Lieferservice für den Einkauf, für Kinder: Gutschein für eine ihrer Haushaltsaufgaben, die einmal von jemand anderem übernommen werden, Gutschein, einen Nachmittag lang unterstützt zu werden)
  • einen Korb schenken mit praktischen Dingen, die derjenige immer wieder benötigt (Schulzubehör für Kinder, Zubehör für Hobbies…)

 

5.)Körperkontakt:

  • Massage schenken (für Kinder: Pizza-Massage, kitzeln, Wetter-Massage…). Ein Kind mit der Liebessprache Körperkontakt kann sich – auch wenn es schon etwas älter ist – sehr darüber freuen, mit einer Massage abends einschlafen zu dürfen
  • gemeinsame sportliche Aktivitäten (bei denen Körperkontakt aufgenommen wird, wie z.B. beim Schwimmen/Toben im Wasser… dabei zum Beispiel auf die Schulter klopfen, abklatschen, umarmen, kitzeln, Hände halten usw. wenn möglich)
  • ein Buch schenken, das gemeinsam gelesen wird und sich dazu zusammen auf die Couch kuscheln, am besten mit einer Decke und einem warmen Getränk dazu
  • ein gemeinsamer Tanzkurs
  • Gutschein für einen regelmäßigen (Abend-)Spaziergang (Hand in Hand), bei dem man sich in Ruhe vom Tag erzählen kann
  • Spiele wie z.B. Twister, bei denen man sich körperlich etwas näher kommt

 

Möchtest Du kostenfrei weitere Anregungen von mir erhalten? Dann melde Dich gleich unten zu meinem wöchentlichen Newsletter an. Damit bekommst Du auch Zugang zur Schatzkiste mit all meinen zusätzlichen Inhalten. Mit Motivationskärtchen für Dein Kind, einer Infografik zu den Sprachen der Liebe, Checklisten, einem selbst ausfüllbaren Putzplan/Haushaltsplan usw.
Bitte vergesse nicht, meine erste Mail zu bestätigen. Auch wenn sie vielleicht im Spam-Ordner gelandet ist (wegen des Wortes „Liebe“ im Absender LiebeUndHirn). Sonst darf ich Dir keine E-Mail mit dem Passwort und auch keine weiteren E-Mails mehr schicken.

 

Ich wünsche Dir wunderbar strahlende Augen bei der oder dem Beschenkten und ganz viel Freude dabei, diesen Moment mitzuerleben und Dich mit zu freuen!

Hast Du noch weitere Ideen dazu, was jemanden mit einer bestimmten Liebessprache besonders freut? Falls Du Deine Liebessprache weißt, was sind Deine Herzenswünsche?

Schreib mir hier unten gerne einen Kommentar dazu (das geht auch anonym), ich führe die Liste weiter und freue mich sehr über neue Anregungen von Dir!

 

Alles Liebe!

Daniela

Kommentare

  1. Jessica

    Liebe Daniela.
    Toll, toll , toll!
    Ich bin gerade auf deine Seite gestoßen.:)
    Du begeistert mich wie verrückt!
    Danke, für die schönen Anregungen und Texte!
    Ich grüße dich Deine Jessica

    1. Autor
      des Beitrages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.